Stadtmarketing für die Stadt GERA

Projekthintergrund und Zielsetzung

Gera ist eine Stadt im Osten Thüringens und hat, wie viele andere Städte auch, ein Problem: es fehlt ein zeitgemäßes visuelles Auftreten und eine einheitliche Gestaltung, die mehr Strukturen schafft und den Charakter der Stadt nach innen wie nach außen widerspiegelt. Im Rahmen eines Semesterprojektes bekam ich, Dorian, daher die Möglichkeit zusammen mit der Stadt ein neues Stadtmarketing mit passendem Corporate Design zu entwickeln.

Konzept

Um die Kommunikation innerhalb der Stadt und mit ihren Bürgern zu verbessern, habe ich zunächst ein freundliches, anregendes Corporate Design entwickelt, das klare Kommunikationswege und mehr Struktur innerhalb der Behörden schafft. Ich wollte den Bürger ihre Stadt wieder näher bringen und den Zusammenhalt der Bürger untereinander stärken. Passend zu meiner Strategie “Mach deine Stadt und deiner Stadt” entwickelte ich eine App, die es den Bürgern ermöglicht, die Gestaltung des Stadtbildes aktiv mitzubestimmen und sich untereinander auszutauschen. Denn wenn jeder einen kleinen Teil beiträgt, kann Schritt für Schritt, Projekt für Projekt, Großes erreicht werden.

Corporate Design

Ein neues Corporate Design verleiht der Stadt ein freundliches Auftreten und schafft klare Strukturen. Dabei habe ich ein System mit verschiedenen einzelnen Elementen wie Farben und Mustern geschaffen, das durch einzigartige Kombinationen den jeweiligen Behörden ein eigenes, zuordenbares Design bietet.

Das neue Logo der Stadt Gera in hellem Blau.

Logo

Bei der Entwicklung des Logos ging es vor allem darum, die Kernbotschaft des neuen Stadtmarketings – das Zusammenrücken der Bürger mit der Stadt und untereinander – zu verkörpern. Der Zusammenhalt wird dabei erzeugt, indem die Buchstaben der Font lückenlos zusammengerückt wurden und durch das invertierte „E“ eine Abhängigkeit der Buchstaben untereinander geschaffen wird.

Die neuen Farben der Stadt und ihre Zugehörigkeit der Ämter: rot für das Gesundheitsamt, gelb für das Ordnungsamt, orange für das Finanzamt, blau für die Stadtverwaltung, grün für das Bau-und Umweltamt, dunkelblau für Werbung und weiß und dunkelgrau für Schrift und Hintergründe

Farben

Die Farbwelt des CDs besteht aus insgesamt acht Farben – fünf Farben für jeweils eine der fünf Stadtbehörden, eine Farbe für weitere Werbemaßnahmen, einen dunklen Grauwert für Texte und Weiß als Kontrastfarbe, auf der die Farben jeweils stehen und zur Geltung kommen können. Die unterschiedlichen Farbtöne sind dabei im Helligkeits- und Sättigungsspektrum angepasst und stammen aus der gleichen Farbwelt. Sie verkörpern so ein freundliches und homogenes Auftreten und sind durch die Entsättigung nicht aufdringlich, jedoch trotzdem ein Hingucker.

Aus Teilen der Buchstaben des neuen Logos entstehen fünf unterschiedliche Muster.

Muster

Zur weiteren Strukturierung im Design werden neben unterschiedlichen Farben auch unterschiedliche Muster verwendet. Die Muster entstehen jeweils aus unterschiedlichen Elementen und Teilen des Logos, die gleichmäßig angeordnet und in einheitlichen Reihen dupliziert werden. So ergibt sich ein homogenes Muster, das symbolisch für die Zusammenkunft von vielen einzelnen Teilen zu einem Großen und Ganzen steht.

Fünf Designs aus Einem

Paart man die verschiedenen Elemente des Designs, entstehen individuelle Kombinationen, die zur Kennzeichnung der einzelnen Behörden dienen. Dabei steht jede Kombination aus Farbe und Muster für eine spezifische Behörde. Ein zusätzliches Gestaltungselement bildet der Rahmen. Dieser findet sich als gestalterischen gemeinsamen Nenner in allen Designs wieder. Er steht für Verlässlichkeit und Sicherheit – die Sicherheit, die die Stadt und auch das Design braucht, um sich innerhalb des Rahmens frei zu entfalten.

Geschäftsausstattung

Die individuelle Kombination aus Farbe und Muster findet sich auf den jeweiligen Briefbögen, dazu gehörigen Umschlägen, sowie den Visitenkarten der einzelnen Behörden wieder und sorgt so für mehr Ordnung und Struktur.

Das Logo der Kampagne GERALD mit dem Slogan: Mach deine Stadt zu deiner Stadt

GERALD – “Mach deine Stadt zu deiner Stadt”

Die App “Gerald” ermöglicht es den Bürgern Geras ihre Projekte, Vorhaben und Ideen vorzustellen und sich untereinander auszutauschen. So können sich einzelnen motivierte Bürger finden und zusammentun, um gemeinsam ihre Ideen in die Tat umzusetzen. Auch können sich Sponsoren (z.B. andere Bürger oder sogar die Stadt selbst), durch Geld- oder Materialspenden an der Umsetzung beteiligen und diese ermöglichen.

Printkampagne

Die App wird mit einer Plakatkampagne beworben, in der die Gerscher mit ihren eigenen, negativen Zitaten konfrontiert werden, um ihnen zu zeigen, wie sie selbst über ihre Stadt denken und reden. Ziel der Kampagne ist es, eine Trotzreaktion in den Bewohnern hervorzurufen und sie dadurch zu motivieren, aktiv etwas beizutragen und zu verändern, anstatt nur zu meckern und zu warten, dass sich etwas ändert.