Freisteller von Gin Flaschen

Idea meets opportunity

Was gibt es schöneres als sich nach getaner Arbeit mit einem leckeren Gin Tonic zu belohnen? In unseren Augen nichts. Wir lieben den Geschmack von Gin und noch schöner ist es für uns, wenn auch die Verpackung etwas hergibt. Denn wie sagt man so schön: “das Auge isst mit”. Es gibt so viele schöne Etiketten von Ginflaschen – daraus wollten wir unbedingt etwas machen! So hatte Dorian die Idee, einige unserer liebsten Ginhändler und auch ein paar andere Spirituosenhändler anzuschreiben und diese zu fragen, ob sie uns nicht ihre Produkte für ein Fotoshooting im Studio schicken wollen. Es war eine perfekte Gelegenheit, da wir nach unserem Abschluss des B.A. an der design akademie berlin noch ein letztes Mal das Fotostudio der Uni nutzen konnten. Das Projekt entstand aus reiner Herzenslust und gleichzeitig konnten wir uns noch einmal im Fotostudio unserer Uni austoben und unsere Kenntnisse im Bereich Produktfotografie vertiefen.

Eine Aufnahme hinter den Kulissen von Produktfotografie von Hanna und Dorian im Fotostudio.

Fotostudio

Zwei Wochen und einige Pakete voller Flaschen später standen wir also im Fotostudio, bauten uns ein Setup für die Produkte, setzen das Licht und schossen neue Produktfotos. Aufgrund seiner Erfahrung im Studio, war Dorian die treibende Kraft dieses Shootings und machte mehrere Bilder von jeder Flasche mit verschiedenen Belichtungen. Ich, Hanna, assistierte ihm dabei, übernahm die Feinjustierung der Produkte und machte am zweiten Tag außerdem noch Fotos der Flaschen in inszenierten Settings. Bei diesem Projekt merkten wir wieder einmal, wie gut wir als Team funktionieren.

Die Produktfotos werden mit Adobe Photoshop bearbeitet.

Postproduktion

Da wir bereits im Studio mehrere Fotos eines Produktes mit jeweils unterschiedlicher Belichtung schossen, konnte Dorian diese anschließend bei Photoshop übereinander legen und unterschiedliche Merkmale wie das Etikett, den Deckel und die Flasche mit der jeweils besten Belichtung durch Masken hervorheben, um ein perfekt belichtetes Endresultat zu erzielen. Auch stellte er die gesamte Flasche frei, damit die Händler sie anschließend auf ihrer Webseite auf jedem beliebigen Hintergrund platzieren können. Das macht schließlich einen guten Freisteller aus. Meine Aufgabe war es anschließend die Details der Freisteller zu überprüfen und “abzusegnen”, sowie die inszenierten Bilder zu bearbeiten.

Unbearbeitete Produktfotos aller ANDUNION Bierdosen Produktfoto aller ANDUNION Bierdosen

Resultat der Freisteller

Dieses Projekt ist ein super Bespiel dafür, wie wir als Team zusammenarbeiten – jeder von uns hat seine Stärken und wir können uns genau auf diese konzentrieren, da wir uns wunderbar ergänzen. So arbeiten wir beide nicht nur entspannter, sondern können bessere Ergebnisse erzielen und das in weniger Zeit 🙂

Ein vorheriger Auftrag beinhaltete die Ablichtung von Hundebetten, aus dem wir einiges an Vorwissen mitnehmen konnten. Wir wollten unser Wissen noch ein mal unter Beweis stellen und unsere Fähigkeiten in der Produktfotografie und insbesondere dem erstellen von qualitativ hochwertigen Freistellern perfektionieren. Und mit dieser Idee ist es uns wieder ein mal gelungen, zwei unserer Passionen (Gin und Produktfotografie) bei einem spannenden Projekt zu vereinen.

die unbearbeitete Version der drei Produktfotos der Gentle Gin Flaschen Alle drei Produktfotos der Gentle Gin Flaschen

Behind The Scenes auf Instagram

Wenn du unser Abenteuer im Studio noch einmal genauer sehen möchtet, haben wir hier unsere Instagram Story verlinkt, in der wir beide Studiotage mit der Kamera begleitet haben und sogar ein paar Tipps für Studiofotografie mit dir teilen.

zur Instagram Story